Eine Vito-Transporterladung Schilf ergibt in 2 Stunden reichlich Mulchmaterial.

Fertiges gemulchtes Schilf

Bei der momentan anhaltenden, wochenlangen Trockenheit und Hitze fällt es nicht immer leicht, geeignetes Mulchmaterial in ausreichender Menge zu beschaffen.​ Nun habe ich letztens gelesen, dass man auch Schilf verwenden kann, am besten so frisch wie möglich, weil sich dadurch die Verrottungszeit verkürzt und grünes Material für's Bodenleben unter der Mulchschicht natürlich immer gut geeignet ist. Am Morgen geernet habe ich am Abend in 2 Stunden durch den Häcksler gejagt, was sehr gut funktionierte. Da hole ich mir demnächst sicher noch mehr.

Nachtrag 08.09.18:
Nach einigen Wochen mit gehächseltem, frischem Schilf bin ich sehr zufrieden damit. Ja, es verrottet nicht so schnell wie anderes Mulchmaterial, aber das hatte in diesem extrem trockenem Sommer einen großen Vorteil: Die Feuchtigkeit im Mutterboden unter dem Schilf blieb recht lange gespeichert. Allerdings muss man mit einer ordentlichen Menge an Schilf die Beete abdecken, wenn möglich auch die Wege. Beete komplett mit Schilf gemulcht, das sah auf den ersten Blick ziemlich gewöhnungsbedürftig aus. Man gewöhnt sich aber daran. Kommen später neue Schichten an Mulchmaterial oben drauf, wie zum Beispiel Grasschnitt, so klappts mit der Verrotung des Schilf natürlich schneller. Mit der Zeit fällt es dir dann gar nicht mehr auf, dass du mal mit Schilf gemulcht hast. :)

Vito vollgepackt mit Schilfrohr Frisch geerntetes Schilfrohr